Disco Ensemble - Last Nights Out - The Farewell Tour

Baumgasse 80
1030 Wien
AT

Tickets ab 21,99 €

Veranstalter: Solar Penguin Agency, Hungener Straße 5, 60389 Frankfurt am Main, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 21,99 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Disco Ensemble
Last Nights Out - The Farewell Tour

Das ist mal ein Abschied, der es in sich hat.
Für Disco Ensemble heißt es Lichter aus. Aber davor kommen sie nochmal groß auf Tour, die sie durch Deutschland und Österreich führt.

25.10.18 D-Berlin – Bi Nuu
26.10.18 D-Hannover – Bei Chez Heinz
27.10.18 D-Dresden – Beatpol
28.10.18 A-Wien – Flex
29.10.18 D-München – Backstage
30.10.18 D-Wiesbaden – Schlachthof
31.10.18 D-Köln – Essigfabrik
01.11.18 D-Hamburg - Hafenklang

Abschiede sind nie einfach. Man kann sie kurz und schmerzlos machen oder nochmal richtig auf den Putz hauen.
Die finnische Post-Hardcore-/Indieband Disco Ensemble hat sich für letzteres entschieden.

Nach sehr erfolgreichen Jahren hat sich die Band dazu entschieden 2018 das Projekt zu beenden.

Damit ihre Fans mit einem weinenden aber auch lachenden Auge Abschied nehmen können, kommt die Band noch einmal auf große Abschiedstournee.
Ihre Songs laufen noch immer bei den einschlägigen Clubs und Til Schweiger pickte „Second Soul“ sogar für seinen Kokowääh 2.

Nun heißt es zum letzten Mal die Koffer und Backline packen, zum letzten Mal in den Bus steigen und zum letzten Mal für ihre Fans spielen.

Videos

Ort der Veranstaltung

Arena Wien
Baumgasse 80
1030 Wien
Österreich
Route planen

Die Arena Wien ist das größte alternative Kultur- und Kommunikationszentrum Österreichs. Ein abwechslungsreicher Veranstaltungskalender richtet sich an ein breites Publikum und sichert der Arena einen wichtigen Platz in der Kulturlandschaft Wiens. Ziel ist die Förderung und Verwirklichung von Kultur-, Jugend- und Kommunikationszentren, sowie zeitgemäßer Jugend-, Kultur- und Sozialarbeit in Wien und Österreich.

In einer Zeit, in der sich subkulturelle Gruppen für den Erhalt historischer Gebäude zur Nutzung als Kulturzentrum engagierten, waren auch die selbsternannten „Arenauten“, die sich der Rettung des Auslandsschlachthofes St. Marx verschrieben hatten, vorne mit dabei. Mit der Besetzung des Gebäudes in den 70er Jahren protestierten sie gegen fehlende Orte für die Jugend-, Alternativ- und Gegen-Kultur. Nach Verhandlungen mit der Stadt wurde das besetzte Gebäude abgerissen, im Gegenzug jedoch der Inlandsschlachthof St. Marx für kulturelle Veranstaltung der Arena zur Verfügung gestellt. Seitdem hat sich die Arena zu Österreichs größtem alternativen Kulturzentrum entwickelt, das mit drei Veranstaltungshallen und zwei Open Air Flächen für jede Veranstaltungen die idealen Vorrausetzungen mitbringt.

Die Arena Wien bietet ein breites Veranstaltungsprogramm aus den Bereichen Musik, Festival und Open Air Kino. Besucher, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, finden die Arena Wien übe die Haltestelle Erdberg.