Markus Rex: Eingefroren am Nordpol - im Rahmen der 20. Westerwälder Literaturtage

Markus Rex  

Walzwerkstraße 22
57537 Wissen

Tickets from €12.00 *
Concessions available

Event organiser: kulturWERKwissen gGmbH, Walzwerkstraße 22, 57537 Wissen, Germany

Select quantity

Sitzplatz
Normalpreis
per €12.00

ermäßigter Preis
per €6.00

per Video-Livestream teilnehmen
per Video-Livestream teilnehmen
per €6.00

Total €0.00
Add to shopping cart
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung
print@home immediately
Mail

Event info

Ein großes Forschungsabenteuer und ein Blick auf die Folgen des Klimawandels

Im Logbuch der Polarstern berichtet Markus Rex spannend und anschaulich vom Alltag der Expedition, die in der Arktis unvorstellbaren Herausforderungen ausgesetzt war: ständigen Eisrissen, der dramatischen Auffaltung riesiger Gebirge aus Eis, gewaltigen Schneestürmen, extremer Kälte, der undurchdringlichen Schwärze der monatelangen Polarnacht und Begegnungen mit gefährlichen Eisbären. Und dann bringt auch noch die Corona-Pandemie die Expedition an den Rand des Abgrunds. Rex beschreibt, wie sein Team die Strapazen meistert, immer geleitet von dem Ziel, Licht in die Prozesse des globalen Klimawandels zu bringen, der nirgends so ausgeprägt ist wie in der Arktis. Denn dort entsteht das Klima der Zukunft.

Markus Rex leitet die Atmosphärenforschung des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar-und Meeresforschung, und ist Professor für Atmosphärenphysik an der Universität Potsdam. Er ist der Kopf der »MOSAiC«-Mission und Expeditionsleiter für die einmalige ganzjährige Expedition der »Polarstern«in die zentrale Arktis, an der 90 Institutionen aus 20 Ländern beteiligt sind.

Die Moderation übernimmt Katharina Weiss-Tuider.

Hygienekonzept

3G-Regel
Am Einlass müssen alle Veranstaltungsbesucher den Nachweis einer Corona-Impfung (mind. 14 Tage alt), -Schnelltestung (max. 24 Std. alt) oder -Genesung (z.B. positiver PCR-Test, mind. 4 Wochen und max. 6 Monate alt) unaufgefordert vorzeigen.

Ort der Veranstaltung

Wissbegierige aufgepasst: im rheinland-pfälzischen Ort Wissen gibt es so einiges an kulturellen Highlights zu entdecken. Das kulturWERKwissen befindet sich in einem ehemaligen Weißblechwerk und präsentiert regelmäßig von Musikern über Autoren bis hin zu Improvisationstheater unterschiedlichste Künstler auf hohem Niveau.

Vor über hundert Jahren wurde in Wissen in Rheinland-Pfalz das Weißblechwerk in Betrieb genommen. Damals wurden in den großen Hallen kunstvolle kleine Spielzeugfiguren aus Weißblech hergestellt, die in ihrer Produktion äußerst aufwendig und liebevoll gestaltet wurden. Nach Jahrzehnten voll von Produktionen, schlummerte die Industriehalle lange Zeit in einem tiefen Dornröschenschlaf bis 2002 engagierte Bürger den Förderverein kulturWERKwissen ins Leben gerufen haben. Die ehemalige Fabrikhalle wurde über 5 Jahre intensiv umgebaut und eröffnete 2009 als Multifunktionshalle ihre Tore. Der besondere, industrielle und vor allem großzügige Charakter der Halle wurde bei den umfassenden Renovierungsarbeiten beibehalten und so erstrahlt die Halle heute in altem Glanz. Sie kann auf unterschiedlichste Arten gestaltet werden und bietet beispielsweise bei einer mittigen Bühne circa 700 Besuchern Platz! Für den kleinen Ort Wissen, der selbst gerade einmal circa 8000 Einwohner zählt, absolut großartig!

Das kulturWERKwissen liegt direkt am Bahnhof Wissen-Sieg und damit an der Zugverbindung Köln-Siegen. Damit ist auch ein Besuch von Köln oder Siegen aus bequem mit der Bahn möglich. Vom Bahnhof aus ist das kulturWERKwissen durch die neue Fußgängerbrücke unmittelbar und barrierefrei erreichbar. Autofahrer nutzen bitte die Parkplätze Regiobahnhof, Richtweg/Hügelstraße, Parkdeck am Buschkamp, Bogenstraße sowie Am Stellwerk / Walzwerkstraße.
kulturWERKwissen
Walzwerkstraße 22
57537 Wissen